In Memoriam
Mitglieder, von denen wir uns verabschieden mussten
1991 Fand unsere Gründungsveranstaltung statt und den regelmäßigen Clubbetrieb nahmen wir ab November auf. Seit damals haben wir einige Begleiter verloren. Hier ehren wir diese Mitglieder und halten sie damit in Erinnerung. Zu einigen ehemaligen Mitgliedern haben wir jedoch den Kontakt total verloren, daher ist diese Liste vermutlich nicht vollständig! Ich werde aber versuchen, weiter zu forschen und diese Liste mit Informationen und - wenn vorhanden - Bildern oder Videos zu erweitern.
Kurt Fuhrmann Er war über 10 Jahre lang ein treues Mitglied, welches keinen Clubabend auslies. Als Bee Gees-Fan sang er oft auch deren Songs. Sein Lieblingssong war "Save by the bell". † 23.April 2024
Anne Griebler Als Gattin unseres Fritz, der lange Jahre KJ im Club war, war sie immer an seiner Seite. Ihr Tod schon mit 56 Jahren ist besonders tragisch. † Oktober 2023
Renate Schweiger Sie war nach den Gründungsmitgliedern das erste Mitglied, welches sich 1991 in den Club einschreiben lies. Mit ihr entstand gewisser Maßen der Club! † November 2020
Walter Fencl Sein G`schupfter Ferdl (Qualtinger) wird allen, die ihn kannten immer in Erinnerung bleiben. † 29.April.2020
Crissy

Sie wurde als Voice of Soul bei zahlreichen Veranstaltungen eingeladen. Mit zahlreichen Gospel-Konzerten gewann sie ihr Publikum.  Ich produzierte mit ihr eine CD mit ihren eigenen Titeln.

Hier findet Ihr ein paar tolle Photos von einem Konzert im Davis:

Photoalbum

† 28. Dez. 2019
Rainer Er war unser Gilbert Becaud. Mitten in unserer Showproduktion "Musikzirkus" in der er eine wichtige Rolle spielte verstarb er plötzlich und unerwartet. Die letzte Veranstaltung stand ganz im Zeichen seines Gedenkens. † Mai 2014
Hermine Horvat Mit ihrem Partner Helmut Teller war sie ein fixer Bestandteil des Clublebens. An Clubabenden und zahlreichen Veranstaltungen war sie ein Bereicherung unseres Clubsl † 17.11.2012
Hans Chilar

 

 
Martin Trnka

Neben seiner Mitgliedschaft war Martin auch bei mir in der Firma als Tontechniker im Einsatz und machte diesen Job mit Begeisterung und Engagement!

Er war mehrere Jahre lang auch KJ und ein begeisterter Sänger. An sich hatte er seine Epilepsie gut im Griff, aber eines Tages wurde sie ihm schon in jungen Jahren zum Verhängnis.

† 16.Aug.2001
Peter Augustin

Mit Peter Augustin verlor die österreichische Karaoke-Szene einen Pionier! Als erster "Rasender Reporter" von Radio Wien lernte ich ihn 1992 bei einer der ersten Karaokeveranstaltungen in einem Lokal im "Bermuda Dreieck" kennen. Er berichtete damals sehr ambitioniert von dieser neuen Unterhaltungsart und trug damit wesentlich zur Verbreitung von Karaoke in Österreich bei.

Danach entdeckte auch er seine Begeisterung für Karaoke und war ein beliebter Besucher unseres Clubs. Von Anfang an wurde er "Celentano" genannt und dies nicht ohne Grund: 1984 gewann er den Celentano-Imitationswettbewerb. In der Alfons Haider Show "Darf ich bitten" bewog seine Adriano Celentano-Imitation Künstler wie Rainhard Fendrich und Roberto Blanco zu Begeisterungsstürmen.

Nicht nur als "Celentano" war er erfolgreich. Bereits am Anfang seiner Musikerkarriere stand 1980 sein erster TV Live-Auftritt! Bald darauf hatte er seinen ersten Plattenvertrag und brachte die Schallplatte "So viele unbekannte Lieder" 1984 auf den Markt. Von seinen zahlreichen, überaus erfolgreichen Auftritten, seien nur jene im Metropol, im Horr-Stadion oder bei RTL erwähnt.

Zwischen 1986 und 1991 kamen weitere Produktionen wie "A Geld muss ins Haus", "Warten tut weh" und "Liebesmelodie", mit der er in der Schlager-Hitparade den dritten Platz erreichte, auf den Markt.

Er war Stammgast im "Wurlitzer" des ORF und feierte auch Erfolge als Stimmenimitator. Seine Imitationen von Erwin Ringel und Günther Schifter auf Radio Wien waren so echt, dass die Anrufer glaubten, tatsächlich mit den Genannten zu sprechen. Mit dem Ö3-Feature "Der Beamte als Millionär", welches auch als Buch veröffentlicht wurde, gewann er beim Hörspiel-Grand Prix D´Italia den dritten Preis. Bei der Top-Spot-Wahl konnte man in ebenso bewundern wie in WIR-Extra.

Zahlreiche originelle Auftritte im Werbefernsehen dokumentieren das schauspielerisches Talent von Peter Skrasek, wie er mit bürgerlichem Namen hieß!

Er wird uns fehlen!

P.S..: Für alle Augustin-Fans findet Ihr hier zwei Medleys aus einer Produktion die ich mit ihm machen durfte. Im Chor ist übrigens die damals noch vollkommen unbekannte "Niddl" zu hören!

Medley mit eigenen Liedern (MP3 1,3MB)

Clenentano-Medley (MP3 3,2MB)

 

 




© 2024 Karaoke Club Austria     (Unique Visitors since 2010:1.017.938)